• Unsere Premium - Holzpflege

    rein natürlich und handgemacht.

    Brettfett - natürliche Holzpflege

Brettfett – Holzpflege vom Feinsten!

Unser Brettfett wird in unserer kleinen Werkstatt sorgsam hergestellt und von Hand abgefüllt…

„Wir wollten einfach ein natürliches Pflegemittel bei dem wir keine Sorge haben müssen, dass es mit unseren Lebensmitteln in Berührung kommen kann.“

Hört sich einfach an? Ist es aber nicht!

Als erstes wollten wir eine Basis die nicht ranzig wird, hier scheiden schon viele natürlich Öle aus. Wir haben uns für Kokosöl entschieden: Die gesättigten Fette des Kokosöls sind sehr resistent gegenüber Wärme, Licht und Sauerstoff. Die primär ungesättigten Fette wie Leinöl und Walnussöl werden dagegen sehr schnell ranzig, wenn sie Wärme, Licht und Sauerstoff ausgesetzt werden. Kokosöl wird je nach Qualität im Gegensatz zu diesen Ölen kaum ranzig, denn es enthält nur ca. 2% ungesättigte Fette.

Obwohl Kokosöl sehr resistent ist und kaum ranzig wird, sollte man im Umgang beachten, dass sich bei falscher Handhabung und Lagerung Schimmel und Bakterien vermehren können. Deshalb haben wir unserem Brettfett kleine Mengen natureine ätherische Öle von Lavendel und Teebaum beigemengt, die als antibakteriell, fungizid (pilzabtötend) und antiviral bekannt sind.

Ein Schuss bestes Bienenwachs

Zu guter Letzt kommt noch ein ordentlicher Schuss bestes Bienenwachs in unser Brettfett. Das schützt das Holz vor Feuchtigkeit und Verschmutzungen, ist atmungsaktiv, betont den natürlichen Charakter des Holzes und verleiht ihm einen schönen seidigen Glanz.

Das war es schon?

Genau, mehr ist nicht drin in unserem Brettfett…

  • kein Mineralöl (auch kein s.g. reines oder weißes oder andere Erdölprodukte)
  • keine Konservierungsmittel
  • keine Farbstoffe
  • keine Parabene
  • keine Sikkative
  • keine Emulgatoren
  • keine Lösungsmittel
  • keine Paraffine
  • bei normaler Lagerung mehrere Jahre haltbar

Und was mache ich damit?

Wir haben Brettfett für die Pflege von Schneid- und Servicebrettern, sowie Messergriffe aus Holz hergestellt. Aber Holz ist nun mal Holz und somit können natürlich auch Tischplatten, Sideboards, andere Möbel und was es sonst noch so aus Holz gibt behandelt werden. Geeignet ist die Anwendung für unbehandelten, geölten und gewachsten Holzoberflächen aller Holzarten. Bei lackierten Oberflächen ist die Anwendung nicht sinnvoll, da das Brettfett nicht mehr einziehen kann.

Und wie mache ich das?

Das Brettfett vor der Anwendung etwas erwärmen z.B. einfach ein paar Minuten auf die Heizung stellen. Das Brettfett mit einem Baumwoll- ,Küchentuch  oder einfach mit der Hand auf der Holzoberfläche verteilen und leicht einreiben. Danach 1-2 Stunden einziehen lassen und nachpolieren.

Und einen Benefit gibt es auch noch!

Mit Brettfett können Sie nicht nur Holz pflegen und zu neuem Glanz verhelfen, es eignet sich auch herrvorragend für die Anwendung bei Glattledern. Das Vorgehen dabei ist analog zur Anwendung bei Holz, nur sollten Sie bitte darauf achten, dass es sich wirklich um „Glattleder“ handelt. Andere Leder würden zwar nicht beschädigt werden, aber durch das Bienenwachs ihre raue Oberfläche verlieren.

Wir haben Brettfett für die Pflege von Schneid- und Servicebrettern, sowie Messergriffe aus Holz hergestellt.

Brettfett - natürliche Holzpflege

Wir machen kein Geheimnis aus der Zusammensetzung, kein „uraltes Geheimrezept“, kein „Nonsens“, einfach nur gute und natürlich Pflege für Ihre Holzprodukte.

Brettfett - natürliche Holzpflege

Schöne Schneid- und Serviceboards aus edlen Hölzern.

Auch wir machen einmal Urlaub und sind ab dem 07.08.18 wieder für Sie da. Achtung: Auch Bestellungen werden erst wieder ab dem 07.08.18 ausgeliefert! Vielen Dank für Ihr Verständnis.